StockSelect - Investments
 
 
STOCKSELECT - Investments
  Devisen-Trader   Em. Markets-Trader   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Rohstoff-Trader   Hebelzertifikate-Trader   Stockstreet   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
Neue Trading-Dimensionen
Bei Amazon bestellen
Aktuell und kompetent - die ganze Palette der Technischen Analyse.
Von der Planung bis zur Umsetzung vermittelt Ihnen Erich Florek moderne Ansätze zum Thema und gibt Ihnen Spitzen-Tips für die Entwicklung von systematischen Handlungsstrategien an die Hand.
Erich Florek ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet des technisch orientierten Day Trading.
Weiter lesenWeiter lesen 
 
21.06.16  -  Devisen-Trader
 Warum EUR/JPY vor einer Wende stehen könnte
Angesichts der Abstimmung über den Brexit am Donnerstag steht in dieser Woche das Britische Pfund im Blickpunkt. Viele Hedge Fonds und andere Spekulanten haben sich in den letzten Wochen short positioniert, weil es wahrscheinlich schien, dass die mit der Abstimmung verbundene Unsicherheit auf dem Pfund lasten würde. Das hat sich bewahrheitet. Allerdings wird kaum ein Hedge Fonds auf etwas so Unwägbares wie den Ausgang einer Volksabstimmung wetten wollen. Wahrscheinlich werden daher bei den Pfund-Short-Positionen in den nächsten Tagen weiter Gewinne mitgenommen. Angesichts der ganzen Brexit-Aufregung geht es aber fast unter, dass der Japanische Yen derzeit eigentlich die „heißeste Währung“ ist. Und er wird es auch nach der Brexit-Abstimmung bleiben. Seit Jahresbeginn ist EUR/JPY um etwa 11 ... vollständiger Text  Artikel lesen
14.06.16  -  Devisen-Trader
 Chinesischer Yuan: Droht ein erneuter Absturz?
Die Experten von Goldman Sachs sehen ein zunehmendes Risiko dafür, dass sich die Turbulenzen vom Januar beim Yuan/Renminbi wiederholen. Vor fünf Monaten hatten zunehmende Kapitalabflüsse für Abwertungsdruck auf die chinesische Währung gesorgt. Spekulationen, die chinesische Notenbank werde zu einer drastischen Anpassung des Wechselkurses USD/CNY nach oben gezwungen sein, lösten weltweit Turbulenzen an den Märkten aus. Die Börsen brachen ein. Die Befürchtungen waren nicht aus der Luft gegriffen, denn bereits im August 2015 hatte die Notenbank zu einem solchen Schritt gegriffen. USD/CNY wieder in der Nähe des Jahreshochs Auch jetzt sind die Spekulationen über eine erneute Abwertung nicht absurd. Der Yuan stand bereits in den letzten Wochen unter Abwertungsdruck und USD/CNY ist fast unbem ... vollständiger Text  Artikel lesen
31.05.16  -  Devisen-Trader
 Yen: Kommt jetzt die Wende!?
Die Staatschef der sieben größten Industrienationen trafen sich Ende letzter Woche in Japan. Die ganz große Krise musste diesmal nicht gelöst werden. Dafür stand die anhaltende globale Wachstumsschwäche im Vordergrund: Die Weltwirtschaft wächst langsamer, als es potenziell möglich wäre. Bleibt die Wachstumsrate aber unter dem von den Volkswirten so genannten Potenzialwachstum, dann bringt das Druck auf die Preise, sprich Deflationsgefahr. Genau die ist seit der Finanzkrise die Hauptsorge der Notenbanken und Wirtschaftspolitiker. Das G7-Treffen hat die Erwartungen des japanischen Regierungschefs nicht erfüllt Noch größer als in der Eurozone ist das Problem fallender Preise aber in Japan – und zwar schon seit vielen Jahren. Auch der Regierung von Abe ist es trotz massiver Anstrengungen b ... vollständiger Text  Artikel lesen
24.05.16  -  Devisen-Trader
 Euro: Absturz trotz guter Konjunkturdaten!
Das Wachstum der deutschen Wirtschaft im zweiten Quartal war eine positive Überraschung: Es gab eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorquartal – das entspricht einer Jahresrate von stattlichen 2,7 Prozent. Nicht zuletzt die Ausrüstungsinvestitionen der Unternehmen haben zum starken Wachstum beigetragen. Offenbar ist das Zukunftsvertrauen der Unternehmen nicht so schlecht, wie manche denken. Das zeigten auch die am Montag veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes. Während die Zahlen zum verarbeitenden Gewerbe in Frankreich eher enttäuschten, gab es in Deutschland eine positive Überraschung: Der Index stieg von 51,8 auf 52,4 Punkten. Am Dienstag brachte der auf Umfragen unter Finanzexperten basierende Index der ZEW-Konjunkturerwartungen allerdings eine kleine E ... vollständiger Text  Artikel lesen
10.05.16  -  Devisen-Trader
 Brasilianischer Real: So können Sie von einer Aufwertung profitieren!
Hurra! Brasilien bekommt eine neue Regierung und alles wird gut. Dieses Szenario wird – überspitzt gesagt – derzeit an den Märkten gespielt. Mal sieht es so aus, mal wieder nicht, als könne die bei vielen unbeliebte Regierung von Dilma Rousseff in den nächsten Wochen aus dem Amt gedrängt werden. Fragen Sie mich nicht, wie genau. Tatsache ist jedenfalls, dass zu ihrer Ablösung eine „marktfreundliche“ Regierungsmannschaft bereit steht. Viele hoffen darauf, dass diese das Land aus der schwersten Rezession seit Jahrzehnten führen kann. Übertriebener Optimismus? Möglich. Aber schlimmer kann es in Brasilien kaum noch kommen. Auch Mark Mobius setzt auf Brasilien! Emerging-Markets-Experte Mark Mobius, dessen Wort Gewicht hat, setzt derzeit jedenfalls voll auf Brasilien. Obwohl der brasilianisc ... vollständiger Text  Artikel lesen