StockSelect - Investments
 
 
STOCKSELECT - Investments
  Devisen-Trader   Em. Markets-Trader   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Rohstoff-Trader   Hebelzertifikate-Trader   Stockstreet   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
Neue Trading-Dimensionen
Bei Amazon bestellen
Aktuell und kompetent - die ganze Palette der Technischen Analyse.
Von der Planung bis zur Umsetzung vermittelt Ihnen Erich Florek moderne Ansätze zum Thema und gibt Ihnen Spitzen-Tips für die Entwicklung von systematischen Handlungsstrategien an die Hand.
Erich Florek ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet des technisch orientierten Day Trading.
Weiter lesenWeiter lesen 
 
13.03.17  -  Geldanlage-Report
 Aktienanlage: Es ist nicht die Zeit, um gierig zu sein!
Liebe Leser, ich muss mir derzeit so einiges anhören hinsichtlich meiner veränderten Anlagestrategie. Lesen Sie, warum mir das überhaupt nichts ausmacht und es mich im Gegenteil in meiner Überzeugung stärkt, auf dem richtigen Weg zu sein. Ein befreundeter und von mir geschätzter Trader hat mir diese Woche eine Mail geschrieben. Der Inhalt, leicht gekürzt, ist folgender: "Armin, Du hast in Deinem Brief (gemeint ist der Trendaktien-Report, ehemals Trend-Trader) in den letzten 10 Monaten Deine Strategie komplett geändert. Früher hast Du Wachstumswerte mit Ausbrüchen empfohlen, die klassische Trendfolgestrategie. Nun kommen immer mehr Aktien mit kaputten Charts, Turnaround-Spekulationen und jetzt sogar die Lufthansa, eine Aktie, die noch NIE richtig gelaufen ist." Und weiter: "Also ... vollständiger Text  Artikel lesen
25.02.17  -  Geldanlage-Report
 Zahl der Aktionäre in Deutschland wieder rückläufig - Kaufen Sie (mehr) Aktien!
Liebe Leser, seit der Finanzkrise 2008/2009 geht es mit den Aktienkursen unter dem Strich steil bergauf. Das Problem: Nur ein Bruchteil der Deutschen profitiert davon. Die Zahl der Aktionäre hierzulande stagniert. In 2016 war nun sogar ein leichter Rückgang zu verzeichnen - von einem ohnehin bescheidenen Niveau aus. Lesen Sie warum das so ist und warum jeder Aktien besitzen sollte, egal ob direkt oder via Fonds. Zuerst die konkreten Zahlen: 8,98 Millionen Menschen besaßen im vergangenen Jahr Aktien und/oder Anteile an Aktienfonds. Das teilte vor wenigen Tagen das Deutsche Aktieninstitut (DAI) in Frankfurt mit. Unter dem Strich sind das 30.000 weniger als 2015. Da wurden dank eines kräftigen Zuwachses noch 9,01 Millionen erreicht. Betrachtet man das große Bild so ist aber von 2001 ... vollständiger Text  Artikel lesen
20.02.17  -  Geldanlage-Report
 Uhrenindustrie als nächstes Apple-Opfer? Die Zeit tickt…
Die Zahlen sind alarmierend: Der Schweizer Uhren-Dino Swatch musste für das Geschäftsjahr 2016 einen satten Gewinnrückgang von 47 Prozent auf 593 Mio. CHF ausweisen. Begleitet wurde dieser Einbruch von einem Umsatzrückgang um nicht weniger beängstigende 10,6 Prozent auf 7,72 Mrd. CHF. Die Dividende wird um 10 Prozent gestrichen. Das Ganze mitten in einem allgemeinen konjunkturellen Aufschwung. Die Analystenschätzungen wurden weit verfehlt. Typisch dabei die Aussage von CEO Nick Hayek, für das laufende Jahr sei man zuversichtlich und rechne mit einem «gesunden» Wachstum. Mal davon abgesehen, dass «gesund» ein dehnfähiger Begriff ist scheint Hayek eine Art Berufsoptimist zu sein. Denn die Prognosen für die vergangenen Jahre sahen ähnlich aus, die Ergebnisse dann - leider - auch. Das Er ... vollständiger Text  Artikel lesen
13.02.17  -  Geldanlage-Report
 Tesla: Schöpferische Zerstörung und hohe Kursgewinne – auch in Zukunft?
Lieber Geldanleger, "Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist», konstatierte der berühmte französische Schriftsteller Victor Hugo bereits Mitte des 19.Jahrhunderts. Joseph Schumpeter legte 1942 makroökonomisch mit dem Konzept der «Schöpferischen Zerstörung» nach (in seinem Werk «Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie»). Die Kernaussage dabei: «Jede ökonomische Entwicklung (im Sinne von nicht bloß quantitativer Entwicklung) baut auf dem Prozess der schöpferischen bzw. kreativen Zerstörung auf. Durch eine Neukombination von Produktionsfaktoren, die sich erfolgreich durchsetzt, werden alte Strukturen verdrängt und schließlich zerstört. Die Zerstörung ist also notwendig − und nicht etwa ein Systemfehler − damit Neuordnung stattfinden kann.» Schumpeters ... vollständiger Text  Artikel lesen
06.02.17  -  Geldanlage-Report
 Russland – Warum russische Aktien so günstig sind und welche Rendite Sie erwarten können
Lieber Geldanleger, screent man nach den günstigsten Aktienmärkten weltweit taucht regelmäßig Russland ganz weit oben im Ranking auf – egal welche Bewertungsmethode man verwendet. Lesen Sie, ob Russland wirklich ein „Must Have“ für Anleger ist. Sie wissen: Für meinen neuen Trendaktien-Report screene ich konsequent nach solchen Trendaktien, die extrem attraktive fundamentale Bewertungsniveaus aufweisen. Die Börsenhistorie zeigt ganz klar, dass die Kombination aus Value und Trend hohe Überrenditen für Anleger bringt. Günstige Einzelaktien finden sich bevorzugt in günstigen (nationalen) Märkten. Speziell russische Aktien erscheinen derzeit als unschlagbar günstig. Allerdings ist das schon seit einigen Jahren so und Value-Investoren wissen: Günstig alleine bringt keine Performance. ... vollständiger Text  Artikel lesen